Willkommen auf unserer Webseite

Völkerball

Indiaca

Volleyball

Gymnastik

Leichtathlet.

Judo

Bogenschi.


Ältere Beiträge im Archiv

Aktuelles!

Völkerball

Auftaktspiele im Völkerball - Zuschauer willkommen!

Die Sportart Völkerball bedeutet Leidenschaft und Identifikation. Völkerball öffnet Ventile für Emotionen bei den Spielern: sie jubeln und leiden gemeinsam, fachsimpeln und schimpfen- sie liegen sich in den Armen, teilen sich Freude und Ärger über gewonnene oder verlorene Spiele. Wer einmal vom Völkerballfieber erfasst ist, den lässt es nicht mehr los. Völkerball vereint Sport, Spiel und Spannung.

Dass die Reeser unter Trainerin Heike Stader schon lange vom Völkerballfieber gepackt sind, konnte man nicht nur einmal der Presse entnehmen. Wer aber denkt:“Völkerball-das kann doch jeder“, der hat dieses Spiel noch nicht live miterlebt oder gesehen außerhalb des Schulsports.

Am 9. November2018 gibt der TV Rees bei Getränken und Snacks die Gelegenheit dazu und lädt ein bei den Auftaktspielen in der laufenden Turnverbandsliga an der Dreifachturnhalle am Westring ab 18 Uhr dabei zu sein. Es werden zunächst die Schüler und Jugend und später dann die Frauen anstehende Spiele bestreiten. Anwesende Zuschauer dürfen nach Leibeskräften anfeuern, sich den Sport von versierten Spielern erklären lassen oder einfach nur zusehen und mitfiebern.



Leichtathletik
















Jochen-Appenrodt-Pokal 2018LVN-Finale beim TuS Köln

Finale im Jochen-Appenrodt-Pokal
Bei recht schwierigen Anreisebedingungen (zwei Sperrungen auf der A 3 und der Besuch von Recep Erdogan in Köln) reisten 10 Athleten der Leichtathletikabteilung des TV Rees am Samstag nach Köln zum Finale des JAP. Zuvor hatten sich die Reeser als eines der vier besten Teams der Region Nord hierfür qualifiziert. Insgesamt waren die 18 besten Teams des Landesverbandes in der Altersklasse U 12 am Start.
Die Aufregung stieg merklich als die Teams dann in großer Formation mit eigenen Flaggen und Maskottchen ins Stadion einzogen. Vorneweg die große Fahne des LV Nordrhein. Auch die Weitergabe der Fackel und der Athleteneid sorgen schon zu Beginn für gewisse Gänsehautmomente.
Dann konnte endlich gestartet werden. Insgesamt standen fünf Disziplinen auf dem Programm, der Hoch-Weitsprung, der Wurf, der Stabweitsprung, die Hindernisstaffel, sowie der abschließende 1800 m Crosslauf. Während der ersten beiden Disziplinen regierte noch die Nervosität, so dass die Reeser hier doch unter ihren Möglichkeiten blieben. Dann folgte jedoch ein Stabweitsprung, bei dem sich viele selbst übertroffen haben. Ab da lief der Wettkampf ziemlich rund. Es folgte eine gute Hindernisstaffel und im abschließenden Crosslauf gaben alle noch mal alles. Aufgeben war nicht angesagt! Alle kämpften bis zum Schluss, um jeden Punkt für die Mannschaft zu erkämpfen. In jeder Disziplin gehen die sechs besten Ergebnisse der Mannschaft in die Wertung.
Nach einer für die Kids schier endlosen Wartezeit auf die Siegerehrung, ging es dann, nach einem langen Tag, gegen 19.00 Uhr endlich los. Unter viel Applaus wurden die Leistungen noch mal belohnt. Die Reeser Leichtathleten freuten sich am Ende über Rang 11. Für den TV Rees starteten Elias und Sofian El Nounou, Paul und Ronja Kamps, Blanca Torres, Ole Holm, Mailin Tenhagen, Hannah Steinhauf, Leland Speck und Nico Roth.


TV- Rees Völkerball unter den Top 10 von Deutschland

Hochsprunganlage

Die neue Hochsprunganlage wurde von den Athleten wieder Aufgebaut!

Bodystyling.

Dieser Kurs ruht zur Zeit.Sobald er wieder anläuft, wird es hier bekannt gegeben!