Willkommen auf unserer Webseite

Ältere Beiträge im Archiv

Aktuelles! 

Turnhallenbelegung während der Sanierung der Realschulturnhallen.

Turnhallen Belegung nach den Ferien
Turnhallen Verschiebung 2020.pdf (69.67KB)
Turnhallen Belegung nach den Ferien
Turnhallen Verschiebung 2020.pdf (69.67KB)

Corona Virus


Inbetriebnahme der Sporthallen,

Liebe Übungsleiterinnen und Übungsleiter,

die Sporthallen dürfen wieder für den Vereinssport unter Beachtung der beigefügten Richtlinien genutzt werden.

Die Corona-Schutzverordnung vom 16.05.2020 trifft in § 9 Vorgaben, welcher Sport wie ausgeübt werden darf. So ist z. B. nicht-kontaktfreier Sport- und Trainingsbetrieb nach dieser Verordnung unzulässig.

Beim kontaktfreien Sport- und Trainingsbetrieb im Breiten- und Freizeitsport auf und in öffentlichen oder privaten Sportanlagen sowie im öffentlichen Raum sind geeignete Vorkehrungen zur Hygiene, zum Infektionsschutz, zur Steuerung des Zutritts und zur Gewährleistung eines Abstands von mindestens 1,5 Metern zwischen Personen (auch in Warteschlangen) sicherzustellen.Die Nutzung von Dusch- und Waschräumen, Umkleide-, Gesellschafts- und sonstigen Gemeinschaftsräumen sowie das Betreten der Sportanlage durch Zuschauer sind bis auf Weiteres untersagt; bei Kindern bis 14 Jahren ist das Betreten der Sportanlage durch jeweils eine erwachsene Begleitperson zulässig.

Angefügt habe ich die aktuelle Corona- Schutzverordnung und einen Leitfaden vom Landessportbund NRW mit der Bitte um Kenntnisnahme und Beachtung.

Corona-Schutzverordnung 16.05.2020
Corona-Schutzverordnung 16.05.2020.pdf (150.82KB)
Corona-Schutzverordnung 16.05.2020
Corona-Schutzverordnung 16.05.2020.pdf (150.82KB)
Öffnung Sporthallen
Öffnung Sporthallen 2.pdf (384.01KB)
Öffnung Sporthallen
Öffnung Sporthallen 2.pdf (384.01KB)


Wenn eine Abteilung unseres Vereines bis zu den Sommerferien zu den angestammten Trainingszeiten die Halle/Hallen unter Beachtung der o. g. Vorschriften nutzen möchte,  bitte ich um Mitteilung

 welche Abteilung,

 welche Halle,

 welche Uhrzeit,

damit ich den/die Hausmeister entsprechend informieren kann.

Ich bitte dringend darum, sich an die Vorgaben und Regelungen zu halten und vor der ersten Nutzung diese bei mir anzumelden.

Auch das Anlegen einer Teilnehmerliste ist zwingend erforderlich!

Teilnehmerliste
Teilnehmerliste.xlsx (10.31KB)
Teilnehmerliste
Teilnehmerliste.xlsx (10.31KB)


Unangemeldete Abteilungen werden unverzüglich der Halle verwiesen!

Danke und bleibt gesund!

Neue Information!

Liebe Übungsleiterinnen und Übungsleiter,

Es gibt einen Nachschlag zur Turnhallennutzung durch die Stadtverwaltung Rees.

Im Wortlaut!

Gerne können Sie ab nächste Woche mit dem Training in den Turnhallen beginnen. Ich möchte jedoch ausdrücklich darauf hinweisen, dass Sie auch für die Reinigung/Desinfektion der Toiletten sowie der Handkontaktflächen zuständig und verantwortlich sind.

 

Außerdem mache ich nochmals darauf aufmerksam das für die Ausführung der Trainingseinheiten in den Turnhallen ausschließlich die ausführenden Übungsleiterinnen und Übungsleiter verantwortlich sind. Wenn ihr nicht sicher seit die Vorgaben erfüllen zu können pausiert lieber mit dem Trainingsbetrieb bis nach den Sommerferien!

Der TV Rees stellt für die Turnhallen kein Desinfektionsmittel zur Verfügung. Eine Handdesinfektionsflasche kann jeder Übungsleiter bei Reinhard Ufermann abholen. Solange der Vorrat reicht.

 

Hinweis der Stadt Rees zur Sanierung der Realschulturnhalle.

Sehr geehrte Damen und Herren,

in wenigen Wochen wird mit den Baumaßnahmen an den Turnhallen der Realschule begonnen. Wie Ihnen/euch bekannt ist, stehen die Hallen bis ca. Ende 2021 nicht zur Verfügung. Ich möchte Sie/euch bitten, spätestens in der letzten Schulwoche (26. KW) alle vereinseigenen Materialien anderweitig unterzubringen.

Ich Bitte alle betroffenen Übungsleiter Ihre Materialien aus den Schränken entweder mit nach Hause zu nehmen oder vorübergehend Im Vereinsheim am Sportplatz unterzubringen.

Bei Fragen stehe ich euch gerne zur Verfügung!

Mit sportlichen Grüßen

Hans Günter Daniels

(Vorsitzender TV Rees) 

Unser Sportplatz ist wieder unter bestimmten Voraussetzungen zu nutzen.

Öffnung des Sportplatzes Montag 25.05.2020 sofern seitens des Vereines Desinfektionsspender und Seifenspender (Lieferzeit Mitte nächster Woche)  angebracht worden sind.

  

Vorgaben zur Nutzung des Sportplatzes an der Lindenallee.

 

Sobald seitens des Vereines Desinfektionsspender und Seifenspender (Lieferzeit Mitte nächster Woche)  angebracht worden sind gilt folgende Regelung.

 

seit dem 11.05.2020 findet die neue Coronaschutzverordnung Anwendung, die u. a. in § 9 den kontaktfreien Sport- und Trainingsbetrieb regelt. Der Absatz 4 dieser Verordnung trifft folgende Regelungen:

 

Beim kontaktfreien Sport- und Trainingsbetrieb im Breiten- und Freizeitsport auf und in öffentlichen oder privaten Sportanlagen sowie im öffentlichen Raum sind geeignete Vorkehrungen zur Hygiene, zum Infektionsschutz, zur Steuerung des Zutritts und zur Gewährleistung eines Abstands von mindestens 1,5 Metern zwischen Personen (auch in Warteschlangen) sicherzustellen. Die Nutzung von Dusch- und Waschräumen, Umkleide-, Gesellschafts und sonstigen Gemeinschaftsräumen sowie das Betreten der Sportanlage durch Zuschauer sind bis auf Weiteres untersagt; bei Kindern bis 14 Jahren ist das Betreten der Sportanlage durch jeweils eine erwachsene Begleitperson zulässig.

 

Abweichend von der v. g. Regelung dürfen Sie im Gemeinschaftsraum unter Beachtung der Abstandsregelung Vorstandsversammlungen und Abteilungsleiterbesprechungen durchfüh-ren.

 

Der Verein muss eigenverantwortlich die Reinigung und Desinfektion der genutzten Räume und Toiletten durchführen und nach Möglichkeit protokollieren. Bitte nutzen Sie Ihre Internet-seite zur Vereinsmitgliederinformation hinsichtlich der notwendigen Maßnahmen.

   

VORGABEN UND EMPFEHLUNGEN

GESUNDHEITSZUSTAND

• Liegt eines der folgenden Symptome vor, sollte die Person drin­gend zu Hause bleiben bzw. einen Arzt kontaktieren: Husten, Fie­ber (ab 38 Grad Celsius), Atemnot, sämtliche Erkältungssymptome.

• Die gleiche Empfehlung gilt, wenn Symptome bei anderen Perso­nen im eigenen Haushalt vorliegen.

• Bei positivem Test auf das Coronavirus im eigenen Haushalt muss die betreffende Person mindestens 14 Tage aus dem Trainingsbe­trieb genommen werden. Aktuelle Empfehlungen gehen sogar in Richtung vier Wochen.

• Bei allen am Training Beteiligten sollte vorab der aktuelle Gesund­heitszustand erfragt werden.

 

 

MINIMIERUNG DER RISIKEN

IN ALLEN BEREICHEN

• Fühlen sich Trainer*in oder Spieler*in aus gesundheitlichen Grün­den unsicher in Bezug auf das Training oder eine spezielle Übung, sollten sie auf eine Durchführung verzichten.

• Zu klären ist, ob potenziell Teilnehmende am Training einer Risiko­gruppe (besonders Ältere und Menschen mit Vorerkrankung) ange­hören.

• Auch für Angehörige von Risikogruppen ist die Teilnahme am Trai­ning von großer Bedeutung, weil eine gute Fitness vor Komplika­tionen der Corona-Erkrankung schützen kann. Umso wichtiger ist es, ganz besonders für sie das Risiko bestmöglich zu minimieren. In diesen Fällen ist nur geschütztes Individualtraining möglich.

 

 

ORGANISATORISCHE VORAUSSETZUNGEN

• Es muss sichergestellt sein, dass der Trainingsbetrieb in der jewei­ligen Kommune behördlich gestattet ist.

• Benennung einer Ansprechperson (Hygienebeauftragte*r) im Ver­ein, die als Koordinator*in für sämtliche Anliegen und Anfragen zur Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs zuständig ist.

• Unterweisung aller Trainer*innen und verantwortlichen Vereinsmit­arbeiter*innen in die Vorgaben zum Trainingsbetrieb und die Maß­nahmen des Vereins.

 

 

ORGANISATORISCHE UMSETZUNG

GRUNDSÄTZE

• Trainer*innen und Vereinsmitarbeiter*innen informieren die Trai­ningsgruppen über die geltenden allgemeinen Sicherheits- und Hygienevorschriften.

• Den Anweisungen der Verantwortlichen (Trainer*innen und Ver­einsmitarbeiter*innen) zur Nutzung des Sportgeländes ist Folge zu leisten.

• Eine Platzhälfte soll von maximal einer Trainingsgruppe genutzt werden. Die Trainingszeiten sind so zu organisieren, dass ein Auf­einandertreffen mehrerer Trainingsgruppen bestmöglich vermie­den wird.

• Eine rechtzeitige Rückmeldung, ob man am Training teilnehmen kann, ist zu empfehlen, um die Trainingsplanung anhand der Leit­planken zu ermöglichen.

• Gewissenhafte Dokumentation der Trainingsbeteiligung je Trainings­einheit.

ANKUNFT UND ABFAHRT

• Auf Fahrgemeinschaften bei der Anfahrt ist möglichst zu ver-zichten.

• Ankunft am Sportgelände frühestens zehn Minuten vor Trainings­beginn.

• Alle Teilnehmer*innen kommen bereits umgezogen auf das Sport­gelände oder müssen sich direkt am Platz umziehen.

• Verlassen des Sportgeländes direkt nach dem Training; das Duschen erfolgt zu Hause.

AUF DEM SPIELFELD

• Alle Trainingsformen müssen unter der Voraussetzung der DOSB-Leit­planken, vor allem der Abstandsregeln, durchgeführt werden.

• Bildung von kleineren Gruppen beim Training, die im Optimalfall bei jeder Trainingseinheit in der gleichen Zusammensetzung zusam­menkommen.

• Die Größe der Kleingruppen unterliegt den jeweils gültigen Ver­ordnungen der Länder. Eine pauschale Richtgröße kann nicht vor­gegeben werden. Die dynamischen Entwicklungen sind zu beach­ten und je nach regionalen Vorgaben gegebenenfalls anzupassen. Die aktuell empfohlene Größe der Kleingruppen liegt laut DOSB-Leit­planken bei maximal fünf Personen (Stand: 6. Mai).

AUF DEM SPORTGELÄNDE

• Nutzung und Betreten des Sportgeländes ausschließlich, wenn ein eigenes Training geplant ist.

• Zuschauende Begleitpersonen sind beim Training nicht zu empfeh­len und möglichst zu vermeiden.

• Die gemeinsame Nutzung von Umkleiden und Duschen wird vor­erst ausgesetzt.

• Der Zugang zu Toiletten sowie Waschbecken mit Seife muss sicherge­stellt sein.

• Gastronomiebereiche, Gesellschafts- und Gemeinschaftsräume der Vereine bleiben geschlossen.

BESONDERHEITEN FÜR KINDER-/JUGENDTRAINING

• Sofern Unterstützung für die Fußballaktivitäten und/oder Toilet­teneinrichtungen erforderlich ist, darf ein Elternteil/ Erziehungs­berechtigter am Sportgelände anwesend sein. Für diese Person gelten ebenfalls die dort herrschenden organisatorischen und hygi­enischen.

 

• Die aktuell empfohlene Größe der Kleingruppen liegt laut DOSB-Leit­planken bei maximal fünf Personen (Stand: 6. Mai).

 

 

HYGIENE- UND DISTANZREGELN

• Händewaschen (mindestens 30 Sekunden und mit Seife) vor und direkt nach der Trainingseinheit.

• Keine körperlichen Begrüßungsrituale (zum Beispiel Händedruck) durchführen.

• Mitbringen eigener Getränkeflasche, die zu Hause gefüllt wurde.

• Vermeiden von Spucken und von Naseputzen auf dem Feld.

• Kein Abklatschen, In-den-Arm-Nehmen und gemeinsames Jubeln.

• Abstand von mindestens 1,5 bis zwei Metern bei Ansprachen und Trainingsübungen.

 

 

ERGÄNZENDE HINWEISE

• Alle Trainingsangebote werden als Freiluftaktivität durchgeführt, da das Infektionsrisiko durch den permanenten Luftaustausch ver­ringert wird.

• Freiluftangebote erleichtern das Einhalten von Distanzregeln.

• Auch Spiel- und Trainingsformen des Futsal sollten zunächst aus­schließlich im Freien durchgeführt werden.

• Zur Einhaltung der Distanzregeln sollten weiterhin keine sozialen Veranstaltungen des Vereins stattfinden. Dies gilt sowohl für Fes­tivitäten als auch für Versammlungen. Die Bundesregierung gestat­tet es Vereinen weiterhin, ihre Mitgliederversammlungen im Bedarfs­fall auch digital durchzuführen.


10 LEITPLANKEN ZUR WIEDERAUFNAHME DES VEREINSBASIERTEN SPORTTREIBENS

Deutscher Leichtathletik-Verband

 

Bitte beachtet alle diese Regelungen. 


findet trotz Corona statt!

Auch in diesem Jahr findet wieder das Stadtradeln statt und der Turnverein Rees möchte den Erfolg aus dem letzten Jahr (3.Platz              und ein Geldpreis von 50 € für 7.272 gefahrene KM) wiederholen oder am besten Toppen!

Also, meldet euch an und macht mit!

Team-Einladungslink. Mit folgendem Link kannst du dich im Team Turnverein Rees anmelden. Bei der Registrierung ist dann deine Kommune inkl. Team vorausgewählt!

https://www.stadtradeln.de/index.php?&id=171&team_preselect=406043


Leichtathletik

Regionsmeisterschaften in Rhede.

Am Wochenende fanden in Rhede die diesjährigen Regionsmeisterschaften im Sprint, im Hürdensprint, im Weit- und Hochsprung statt. Bei dem gut besuchten Turnier gingen in der Altersklasse U 14 (W13) bis zu 35 Athletinnen an den Start. Weiterlesen!

Januar 2020

Neues aus der Völkerball Abteilung!

Leichtathletik

Hallenmeisterschaft in Wesel

Bericht lesen

 

Völkerball

TV Rees Teilnahme an der deutschen Meisterschaft DTB Pokal

Der DTB Pokal wird jährlich unter den besten Völkerball Mannschaften des DTB (Deutschen Turnerbundes) ausgetragen. Am letzten .... Weiterlesen!

Leichtathletik

Mehrkampftag in Nieukerk
Am Samstag fanden bei guten äußeren Bedingungengen der diesjährige Mehrkampftag sowie die Regionsmeisterschaften im Blockwettkampf der Altersklasse U 14/16 in Nieukerk statt...... Weiterlesen!

Völkerball

Start in die neue Saison bei den Völkerballern
Einen besonderen Start in die neue Saison absolvierte die Völkerballabteilung des TV Rees am vergangenen Freitag. Trainerin Heike Stader hatte alle Spieler und Spielerinnen zusammen mit ihren Eltern zu einem kleinen Turnier gegeneinander eingeladen. Spielort war die Platzanlage an der Lindenallee. Weiterlesen



E-Mail
Anruf
Karte
Infos